Vagina Bücher

vagina_buch_deutsch
Muschiland – Exkursionen in eine kulturelle Intimzone – von Ulrike Helmer

Kurzbeschreibung: Der Mut zur Körpergestaltung hat die Slipregion erreicht. Vor allem Frauen setzen mit Intimrasuren, Piercings, Tattoos und immer mehr Genitaloperationen neue Schönheitsmaßstäbe – ein dickes Geschäft. Seit dem Erfolg der „Feuchtgebiete“ steht die Vulva auch im grellen Licht der Medien. Damit hat das ewige „Untenrum“ endlich einen klaren Namen. Das ist gut so. Aber was hat eine Normvulva in der Unterhose mit Freiheit zu tun? Sind Designervaginas etwa keine Genitalbeschneidungen? Was wissen wir über die Wunder der Klitoris? Und was für Bilder machen sich Mädchen und Jungs von Körpern und Sex? – „Muschiland“ ist auch in unseren hochsexualisierten Zeiten ein nahezu unbekanntes Terrain. Zeit für eine Exkursion …


Das Vagina-Buch – von Goedele Liekens

Beschreibung der Redaktion: Macht schlau, macht Spaß, macht an. Halten Sie sich fest. Eine amerikanische Studie zeigt: Die Hälfte der Frauen ist überzeugt, dass sie zu wenig über ihre Vagina weiß, ein Viertel tut sich schwer, über sie zu sprechen, und ein Viertel hat die eigene Vagina noch nie im Spiegel betrachtet. Und die Männer? »Er« ist zu klein, sagt einer von fünf Männern, aber nur eine von 17 Frauen. Denn Männer unterschätzen ihre wahre Penisgröße und gehen von höchst unrealistischen Maßen aus. Von wegen weltoffen, modern, unverklemmt! Offensichtlich sind unsere intimsten Körperteile immer noch mit einem großen Tabu belastet. Hier kommt eine Stimme, die endlich einmal laut sagt, wie es ist.


Vagina – Eine Geschichte der Weiblichkeit – von Naomi Wolf

Beschreibung der Redaktion: Warum überhaupt ein Buch über die Vagina? Ich habe mich immer für die weibliche Sexualität interessiert. Die Art, wie eine Kultur auf die Vagina blickt – sei es respektvoll oder verächtlich, fürsorglich oder geringschätzig -, steht stellvertretend dafür, wie in der betreffenden Zeit und an dem betreffenden Ort auf die Frau schlechthin geblickt wird. Am Anfang dieser Reise ging ich davon aus, dass ich eine ganze Menge über uns Frauen lernen würde, und zwar als Lustobjekte ebenso wie als Mitglieder der Gesellschaft. Ist die Vagina eine Pforte zur Erleuchtung, wie sie es für die Praktizierenden des indischen Tantra war? Oder ein «goldener Lotus», wie es die Philosophie des Tao behauptete? Oder eine Art «Prüfstelle» für die weibliche Reife, ein Organ, das die Frauen von den Mädchen unterscheidet, wie Sigmund Freud glaubte? Oder das, als was sie die zeitgenössische Massenpornografie zeigt: eine «scharfe», aber im Grunde austauschbare Körperöffnung und jedermann zugänglich, der einen Internetanschluss besitzt? Ich begann zu erkennen, dass es in Wahrheit um etwas geht, über das nur selten gesprochen wird: um eine tiefgreifende Verbindung zwischen Gehirn und Vagina. Im Keim war dieses Buch als historische und kulturelle Reise angelegt, doch es wurde rasch eine sehr persönliche und notwendige Entdeckungsreise daraus. Ich musste die Wahrheit über die Vagina herausfinden, denn mir war durch Zufall ein Einblick in eine Dimension vergönnt, die ich noch nie an ihr wahrgenommen hatte.


Das Tor ins Leben – von Grit Scholz

Beschreibung der Redaktion: Ich möchte mit diesem Buch eine natürliche, selbstverständliche Sichtweise auf die sonst den Blicken verborgenen weiblichen Genitalien, im Sanskrit „Yoni“ genannt, ermöglichen. Das geschieht mit Hilfe von Fotografien, Fotomontagen sowie kreativer, künstlerischer Einbeziehung von Naturbildern und Malerei. Es soll die Schönheit, Vielfältigkeit und Einzigartigkeit der Yoni gezeigt werden. Wir können uns dabei erinnern, dass wir fast alle aus dem Inneren unserer Mutter durch dieses – Tor ins Leben – gekommen sind. Die Großartigkeit der Schöpfung und die Achtung vor dem Wunder LEBEN sind der Hintergrund dieses Buches, welches als aufklärendes Anschauungsmaterial dienen möchte. Mit 8-sprachigem Prolog in deutsch, englisch, russisch, französisch, polnisch, italienisch, türkisch und spanisch.


Unten rum – Die Scham ist nicht vorbei – von Claudia Haarmann

Beschreibung der Redaktion: »Wir stecken voller Hemmungen«, sagt die Autorin. »Von einem wirklich selbstbestimmten, lustvollen Leben sind viele Frauen weit entfernt.« Kann das sein? Wo Sexualität heutzutage so frei gelebt wird wie nie – jedenfalls dem Anschein nach. Einer Umfrage zufolge behaupten auch heute noch 14- und 15-jährige Mädchen, die zum ersten Mal mit ihrem Freund schlafen, dies nur zu tun, um ihn nicht zu verlieren. Inwieweit sind diese Mädchen, die sich nach außen hin sexy und selbständig geben, in dieser Frage von ihren Großmüttern entfernt? Claudia Haarmann hat sehr intime Berichte von Frauen im Alter von 20 bis 70 Jahren aufgezeichnet und mit ihrer These einen Nerv getroffen, denn sie hat ein gewaltiges Medienecho ausgelöst.


vagina_buch_english
V is for Vagina – RobinWesten , Alyssa Dweck
Your A to Z Guide to Periods, Piercings, Pleasures, and So Much More

A guide to a view on various issues related to the vagina. From periods and waxing to g-spots and cunnilingus, it tells you the good, bad, and time-for-a-trip-to-the-pharmacy truths. It helps you become intimate with your lady flower while learning how to keep that organ healthy and happy.


Vaginas: An Owner’s Manual – Elizabeth Topp , Carol Livoti

An engaging, thorough, and much-needed explanation of the working vagina, this book of accessible facts is written by down-to-earth authors whose only agenda is female education.


Read My Lips – Vanessa Schick, Debby Herbenick
A Complete Guide to the Vagina and Vulva

Although women’s genitals have long been shrouded in secrecy and taboo, a recent surge in media attention has encouraged women and men to think about, as well as to talk more openly about, the vagina and vulva. In Read My Lips the authors both research scientists who study sex teach readers all about the vulva and vagina in ways that are smart, provocative, funny, heartbreaking, quirky, and inspiring. The overall message is that women and men should feel familiar with and confident about their own bodies as well as the bodies of their partners.


Women Own All the Vaginas – Richard Nocera
Why Men Do What They Do

Women Own All The Vaginas reveals the truth about male sexuality and debunks our illusions about manhood, marriage, and monogamy. Drawing on 40 years‘ experience as a hairdresser and confidant to thousands of men and women, Richard Nocera calls for heterosexual men to come out of their closets, stop telling the Monogamy Lie, acknowledge their true sexual desires and come clean about their ability, or inability, to keep the 7th Commandment: Thou shall have only one vagina for the rest of thy life. Nocera takes you on a fascinating journey through 29 interwoven characteristics that comprise a man’s innermost self, whether he knows it or not. From Vagina Man to Married Man through Crisis Man to Healing Man, Nocera offers profound, razor sharp responses to the question he hears daily: Why Do Men Do What They Do?


The Origin of the World – Jelto Drenth
Science and Fiction of the Vagina

Explores the female sex in cultural, historical, anatomical, medical, psychological and anthropological terms. Contains rigorous research with a humorous approach.


Pussy Lovers – Dana Rasmussen
Everything There Is to Know about the Vagina, Clitoris, G-Spot, and Also Fun Things to Do with a Pussy


Vagina – A New Biography – Naomi Wolf

An astonishing new work that radically changes how we think about, talk about and understand the vagina – and consequently how we think about women and sexuality – from Naomi Wolf, one of our most respected cultural critics and author of the modern classic, The Beauty Myth. Vagina: A New Biography combines cutting-edge science with cultural history to explore the role of female desire and how it affects female identity, creativity and confidence. Provocative and engaging, positive and inspiring, this book brings to light female impulses, history and dreams – and, in exploring what women really need – it goes to the very core of what it means to be female. For any woman who wants to understand her body and her mind and the culture that defines her – Vagina is essential reading.


The Vagina: A Literary and Cultural History – Emma L. E. Rees

The Vagina: A Literary and Cultural History chimes with gender and cultural studies today and examines the paradox of female genitalia through five fields of artistic expression: literature, film, TV, visual, and performance art. There is a peculiar paradox – unlike any other – regarding female genitalia. In our postmodern, porn-obsessed culture, vaginas appear to be everywhere, literally or symbolically but, crucially, they are as silenced as they are objectified. Rees focuses on this paradox of what is termed the ‚covert visibility‘ of the vagina and on its monstrous manifestations. That is, what happens when the female body refuses to be pathologised, eroticised, or rendered subordinate to the will or intention of another? Common, and often offensive slang terms for the vagina can be seen as an attempt to divert attention away from the reality of women’s lived sexual experiences such that we don’t ‚look‘ at the vagina itself – slang offers a convenient distraction to something so taboo. The Vagina: A Literary and Cultural History is an important contribution to the ongoing debate in understanding the feminine identity.


The Haunted Vagina – Mellick, Carlton, III

It’s difficult to love a woman whose vagina is a gateway to the world of the dead.


The Raped Vagina – Suki Falconberg
A Military Prostitute’s Story

„A brave book, emotionally raw. Suki deals with extremes of human suffering and torture, rare amongst writers .A must read for anyone who truly wants to understand what prostitutes and other trafficked people go through.“–Professor Jennifer Bryson Clark, Chair, Women’s Studies, South Texas College“After reading this book, you will never look at prostitution in the same way again. Since I myself have entered this struggle against human trafficking, I realize the horrible harm that prostitution represents. The word needs to be spread this is what Dr. Falconberg is trying to do.“ Jeffrey J. Barrows


The Industrial Vagina – Sheila Jeffreys
The Political Economy of the Global Sex Trade

The industrialization of prostitution and the sex trade has created a multibillion-dollar global market, involving millions of women, that makes a substantial contribution to national and global economies. The Industrial Vagina examines how prostitution and other aspects of the sex industry have moved from being small-scale, clandestine, and socially despised practices to become very profitable legitimate market sectors that are being legalised and decriminalised by governments. Sheila Jeffreys demonstrates how prostitution has been globalized through an examination of: the growth of pornography and its new global reach the boom in adult shops, strip clubs and escort agencies military prostitution and sexual violence in war marriage and the mail order bride industry the rise in sex tourism and trafficking in women. She argues that through these practices womens subordination has been outsourced and that states that legalise this industry are acting as pimps, enabling male buyers in countries in which womens equality threatens male dominance, to buy access to the bodies of women from poor countries who are paid for their sexual subservience. This major and provocative contribution is essential reading for all with an interest in feminist, gender and critical globalisation issues as well as students and scholars of international political economy.


El bajel de las vaginas voraginosas – Pep Bras. Sprache: Spanisch.

Después de uno de los más reñidos debates de las nueve convocatorias del Premio La sonrisa vertical, el jurado se decidió finalmente, con gran satisfacción, por El bajel de las vaginas voraginosas, de Josep Bras, escrito originalmente en catalán. De hecho, tal y como reza el acta de concesión de este noveno premio, el jurado se dejó seducir «por la indudable maestría con la que se traman las múltiples historias, la diabólica precisión del lenguaje y la presencia sutil de un humor que en un momento alguno destiñe la eficacia erótica de la narración». El bajel de las vaginas voraginosas es un juguete ; un calidoscopio literario plagado de imaginación, a través del cual el lector, la lectora, o mejor los dos juntos, tienen el privilegio de espiar maridos cornudos, malogrados gemelos, loros enamorados, viudas maternales o voraginosas reinas del cruel planeta Drakkar. Proponemos al lector sentirse voyeur por un instante. Arrellanarse en un confortable sillón y utilizar este libro como prismáticos. Seguro que descubrirá que los vecinos de enfrente protagonizan experiencias hasta ahora insospechadas. Sobre todo si transcurren en una ciudad tan excitante, tan delirante, tan sugerente como la Xaitania de Josep Bras.


buch.de - einfach schnell