Viva Vagina

Eine Theateraufführung für das weibliche Geschlecht aus dem Jahre 2001 von einer Gruppe die hier nicht erwähnt werden will.
Dieses Theaterstück handelt rein vom weiblichen Geschlechtsorgan. Die Vagina bekommt durch die Darsteller ein Ausdruckswerkzeug und begibt sich aus ihrem Versteck an die Öffentlichkeit.
Ein autobiografisches Werk in einer von zivilisatorischen Zwängen durchdrungenen Gesellschaft voller Freude und Leid.
Sie erzählt von Liebe und Lust, von Schöpfung und Schönheit genauso wie von Schmerz und Gewalt, Zerstörung und Respektlosigkeit, Unterdrückung und Ausgrenzung, von ihren Feinden und Freunden, von Verachtung bis hin zur Anbetung und Vergötterung.

viva_vagina
Jelle, Creative Commons Attribution 2.0 Generic