Megalithkultur

Löcher waren in der Megalithkultur Alt-Europas (ca. 3500 bis 2000 v.u.Z.) ein Bild für die heilige Vagina. Sie waren das „Seelenloch“, durch das die Seelen der Verstorbenen aus dem Grosssteingrab, z.B. Ganggrab, das eine gebaute Vagina bzw. Gebärmutter der großen Göttin war, wieder heraus konnten.

ganggrab
Ein Ganggrab als Gebär-Mutter-Göttin der verstorbenen Seelen.
Foto: STA3816, Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported, Wikimedia

hippie_hollow_16
Die heilige Vagina als Gebär-Mutter-Göttin Natur.
Die Fotos dienen zu rein anschaulichen Zwecken.
Foto: CC ATX, Creative Commons Attribution 2.0 Generic, Wikimedia