Kirche der heiligen Vagina

Kirche der heiligen Vagina

Vagina Yoga

Vagina Yoga sorgt für ein besseres Wohlbefinden und ein besseres Sexerlebnis. Die Ursachen für ein entweder lustloses oder sogar unangenehmes Empfinden beim Sex und auch im Alltag sind ein geschwächtes Körperzentrum. Dies hat ein Gefühl von Schwäche und weitere Auswirkungen zur Folge. Der eigene Körper fühlt sich nur noch ohne Anstrengung gut an. Ab einem gewissen Grad von Anstrengung ändert sich das. In Folge fühlt sich der eigene Körper und folglich auch die Seele schwach und nicht fit an. In dieser Situation neigt der Körper leicht zu Verspannungen, die sich schlimmstenfalls in Kopfschmerzen und Körperschmerzen äußern. Um diese Gefühle zu vermeiden wird Anstrengung vermieden. Das hat zur Folge, dass die Sache sich weiter verschlimmert. Wenn Das Körperzentrum schwach ist, dann führt das zu Verspannungen, weil die zu einer Anstrengung notwendige Stärke das geschwächte Körperzentrum überanstrengt. Ist das Körperzentrum überanstrengt, dann geht die Kraftgenerierung aus anderen Körperpartien hervor, womit der Körper einseitig belastet wird und dabei verspannt. In dieser Situation wird jede größere Betätigung als Anstrengung wahrgenommen, die vermieden werden will. Die Kontrolle über den eigenen Körper sowie das eigene Wohlempfinden und auch Lustempfinden geht damit verloren. Man fühlt sich der Situation hilflos ausgeliefert. Mit Vagina Yoga wird diese Situation grundlegend beseitigt!

dark yoga - Kirche der heiligen Vagina
Dirty-Tina
Die Abbildungen dienen rein anschaulichen Zwecken.
Info: Vagina Yoga — Nackt Yoga — Dark Yoga
Urheber: Derek Thomas

Die Unausgeglichenheit
Beim Sex ist das Resultat einer Schwächung des eigenen Körperzentrums, dass der Orgasmus die entstandene Verspannung lösen soll. Das funktioniert, insoweit ein Orgamus erreicht wird. Wird kein Orgasmus erreicht, dann kann das ein Desinteresse an Sex zur Folge haben, womit das eigene Wohlbefinden gerettet werden soll, weil Sex als zu anstrengend und nicht mehr lusterfüllend wahrgenommen wird. Es besteht auch die Situation, dass wegen einer Verspannung wie Kopfschmerzen die Lust flöten gegangen ist und ein Orgasmus keine Abhilfe schaffen kann. Wird hingegen ein Orgasmus erreicht, dann kann das zur Folge haben, dass dieser als Lösung des Problems anerkannt wird. Allerdings hält das Wohlbefinden mit einem so erreichter Orgasmus nicht lange an. Das hat wiederum zu Folge, dass der so erreichte Orgasmus einer stetigen Wiederholung bedarf, die leicht in eine Abhängigkeit führt.

Der Bad-Vibrations-Orgasmus
Der Bad-Vibrations-Orgasmus setzt Verspannung voraus. Ohne Verspannung kein Orgasmus. Der Orgasmus beim Bad-Vibrations-Orgasmus kann durch Steigerung der Verspannung gesteigert werden. Der Bad-Vibrations-Orgasmus zielt auf die mit ihm einhergehende Entspannung ab. Viele weitere Eigenschaften von einem Orgasmus werden dabei verdrängt. Der Orgasmus wird nur noch zum Abbau von Verspannung und dem Erreichen von Entspannung benutzt. Die durch die Schwächung des eigenen Körperzentrums resultierende Unausgeglichenheit von Körper und Geist wird mittels Orgasmus wieder ausgeglichen. Körper und Geist gewinnen ihre Energie aus Spannung, ähnlich der Oberflächenspannung einer Wasseroberfläche. Durch den Verlust der Kontrolle über die Ausgeglichenheit von Körper und Geist hat die Spannung der Wasseroberfläche eine Verspannung erzeugt. Die Wasseroberfläche schlägt unkontrollierbar hohe Wellen. Das sind Bad Vibrations. Das aufbrausende Meer soll mittels Orgasmus wieder beruhigt werden. Für wen ein Orgasmus zu nichts mehr als das nütze ist, der befindet sich genau in dieser Situation. Diese Situation verleitet dazu, den Orgasmus auf das Herbeiführen von Entspannung zu reduzieren. Der Orgasmus soll größtmögliche Ausgeglichenheit wiederherstellen. Das widerspricht der Eigenschaft von einem Orgasmus. Ein Orgasmus soll ein angenehmes Gefühl erzeugen, indem Körper und Geist von Good Vibrations durchflossen werden. Ein Bad-Vibrations-Orgasmus fokusiert hingegen darauf, hauptsächlich Bad Vibrations zu beseitigen anstatt Good Vibrations zu erzeugen. Diese Situation verleitet dazu den Orgasmus durch eine größere Beseitigung von Unausgeglichenheit zu steigern. Das kann zur Folge haben, dass Verspannungen absichtlich erzeugt werden, damit das Gefühl der Größe der Beseitigung von Verspannung gesteigert wird. Die Achtsamkeit fokusiert sich dabei nicht auf das Körperzentrum, sondern auf das Erreichen von einer größtmöglichen Beseitigung von Verspannung, sowohl körperlich als auch geistig. Dabei gibt es zwei Varianten. Einmal soll damit lediglich eine Verspannung größtmöglich beseitigt werden. Jedoch wird meist nur ein Teil der Verspannung gelöst und keine vollkommene Entspannung erreicht, oder nur kurzzeitig sowie nicht anhaltend. Andermal soll der Unterschied zwischen Verspannung und Entspannung beim Erreichen des Orgasmus fühlbar möglichst groß sein. Dabei werden zum Erreichen eines Orgasmus körperlich alle Muskeln angespannt und geistig sexuell perverse Phantasien benutzt, um die Verspannung und somit den Unterschied hin zur Entspannung zu steigern. Der Konsum von Pornografie unterstützt die Spirale. Auf lange Sicht bedarf das Erreichen eines Orgasmus auf diese Weise stetiger Steigerung und Perfektionierung. Anfänglich soll der Unterschied zwischen Unausgeglichenheit und Ausgeglichenheit immer größere Wellen schlagen, letztendlich stumpft jedoch alles ab, weil die Reize zur Erzeugung von absichtlicher Verspannung nachlassen und ebenso gesteigert werden müssen. Was bleibt ist die Verspannung. Körper und Geist sind der Situation wie in einer Nussschale in einem stürmischen Meer hilflos ausgeliefert. Mit der Methode des Bad-Vibrations-Orgasmus geht allmählich sowohl das Selbstbewusstsein als auch das Wohlbefinden unter. Letztendlich ist mit dieser Methode kein Wohlbefinden mittels Orgasmus mehr zu erreichen.

naked yoga landscape - Kirche der heiligen Vagina
HotDream98
Die Abbildungen dienen rein anschaulichen Zwecken.
Info: Vagina Yoga — Nackt Yoga
Urheber: David Levine

Der Good Vibrations Orgasmus
Für einen Good-Vibrations-Orgasmus ist keine Verspannung notwendig. Vielmehr steigert ein Mehr an Entspannung den Orgasmus. Dieser Orgasmus fokusiert nicht auf die Beseitigung von Verspannung und geht somit nicht von Verspannung aus. Dieser Orgasmus geht von Entspannung aus. Entspannung und Ausgeglichenheit ist die Basis. Der Good Vibrations Orgasmus fokusiert nicht darauf Verspannungen zu beseitigen, sondern Spannung zu nutzen und zu erzeugen, und zwar so feinfühlig, dass Körper und Geist beginnen sehr angenehm zu vibrieren — Good Vibrations. Körper und Geist sind wie ein stilles tiefes Meer. Die Wasseroberfläche hat eine Spannung. Diese Spannung kann für Good Vibrations genutzt werden. Umso stärker der eigene Körper und Geist die Kontrolle über die Energie dieser Spannung hat, umso mehr hat er Kontrolle über Good Vibrations und somit über Entspannung und Ausgeglichenheit sowie jegliche Art von Orgasmen. Das Ziel beim Good-Vibrations-Orgasmus ist nicht Entspannung zu erreichen, sondern Good Vibrations. Diese Good Vibrations sind das Ziel von Vagina-Yoga.

naked yoga portrait - Kirche der heiligen Vagina
Maja-Meer
Die Abbildungen dienen rein anschaulichen Zwecken.
Info: Vagina Yoga — Nackt Yoga
Urheber: David Levine

Das Kraftzentrum
Herkömmliches Yoga — sowie viele weitere sportliche Übungen bis hin zu Kampfsport — basieren auf Achtsamkeit. Die Achtsamkeit liegt dabei darin, dass erstens das eigene Körperzentrum wahrgenommen und zweitens jede Bewegung aus dem Körperzentrum heraus getätigt wird. Das Körperzentrum liegt zwischen Bauchnabel und Beckenboden. Von da aus sollen alle Bewegungen ausgeführt werden. Das Körperzentrum ist das Kraftzentrum. Das Ziel der Übungen liegt nicht darin die Achtsamkeit stetig zu steigern, sondern mittels den Übungen die Taktik der Körper-Bewegungen aus dem Körperzentrum heraus vom Bewusstsein in das Unterbewusstsein zu verschieben, so dass diese Taktik keiner Achtsamkeit mehr bedarf, sondern selbsttätig vonstatten geht. Es ist ein Körper-Seele-Training. Beide stimmen sich mittels Yoga und ähnlichen Übungen aufeinander ab. Was dem einen gut tut, das tut auch dem anderen gut. Geht es dem Körper gut, geht es auch dem Geist gut. Körper und Geist. Yin und Yang.

Die Vagina im Zentrum
Vagina-Yoga begreift, dass die Vagina inmitten vom Körperzentrum liegt. Wird also das Körperzentrum trainiert, dann wird auch die Vagina trainiert. Wird die Vagina trainiert, dann wird das Körperzentrum trainiert. Der Vorteil von Vagina-Yoga gegenüber herkömmlichem Yoga und allen weiteren Taktiken, bei denen Bewegungen vom Körperzentrum ausgehen, liegt darin, dass Vagina-Yoga die Vagina samt Sexualität mit inbegreift. Das tut Yoga und ähnlich nicht. Herkömmliches Yoga zielt sogar auf eine Enthaltsamkeit ab und ignoriert somit die Vagina im Körperzentrum. Das hat die Ursache, weil Yoga von einem Menschen mit biologisch männlichem Sexualorgan erfunden wurde, der sich entweder nicht über seine (geistige) Innere Vagina bewusst war oder diese ignorierte. Ein allmächtiges Yoga ist ohne Vagina nicht möglich.

naked yoga strip - Kirche der heiligen Vagina
Info: Vagina Yoga — Nackt Yoga
Urheber: coloringcuties

Vagina-Yoga Übungen
Für Vagina-Yoga Übungen sind so gut wie alle Yoga Übungen (Acro Yoga, Bikram Yoga, Yin Yoga, Hatha Yoga, Iyengar Yoga), sowie so gut wie alle ähnlichen Bewegungsübungen, die die Taktik der Bewegungen aus dem Körperzentrum heraus benutzen, gebräuchlich. Dazu gehören unter anderem Rückengymnastik und Pilates sowie im weiteren Sinne auch Beckenbodentraining. Die Übungen bestehen daraus, jede Bewegung auch im Alltag mit Achtsamkeit zu tätigen und dabei darauf zu achten, dass jede Bewegung vom Körperzentrum aus getätigt wird, in dem die Vagina liegt. Ziel der Übungen ist es, dass jede Bewegung auch ohne Achtsamkeit vom Körperzentrum aus getätigt wird. Das hat folgende Wirkungen. Erstens wird damit das Körperzentrum aktiviert und zweitens gestärkt. Bei den Übungen wird die Muskulatur im Körperzentrum und somit der Vagina gestärkt. Dies stärkt zugleich die gesamte Körpermuskulatur und sorgt so für weniger bis keine Verspannungen. Verspannungen sind entweder Ursache von zu starker Beanspruchung von zu schwacher Muskulatur oder zu einseitig-starker Beanspruchung von Muskeln resultierend aus falscher Körperbewegung. Werden Körperbewegungen vom Körperzentrum aus getätigt, dann wird die gesamte Körpermuskulatur und nicht nur ein paar wenige Muskeln für diese Bewegungen benutzt. Das hat den Vorteil, dass für diese Bewegungen mehr Kraft zu Verfügung steht und alle Muskeln gleichmäßig beansprucht und somit auch traniert werden. Zudem wird zugleich bei jeder Bewegung das Körperzentrum beansprucht und gestärkt. Ein starkes Körperzentrum bedeutet einen starken Körper. Die Vagina-Yoga Übungen begreifen die Vagina und die Sexualität mit ein, da auch die Vagina ein Zentrum von Energie für Körper und Geist ist. Die von der Vagina ausgehenden Good Vibrations sind einzigartig und durchströmen den gesamten Körper und Geist. Das stärkt das Wohlbefinden und die Ausgeglichenheit unvergleichlich. Wird die Vagina in die Yoga Übungen mit inbegriffen, dann wird Körper und Geist umso mehr gestärkt.

Vagina-Yoga wird am besten wie Nackt-Yoga getätigt und kann mit einem Yoni-Yoga beginnen.

vagina naked yoga - Kirche der heiligen Vagina
Info: Vagina Yoga — Nackt Yoga
Urheber: coloringcuties

Yoni-Yoga
Bei einem Yoni-Yoga wird die Vagina mit den Fingern und Händen stimuliert, ähnlich einer Massage. Für ein Yoni-Yoga eignet sich am besten warmes Öl sowie Gleitgel. Das Yoni-Yoga beginnt mit dem Berühren und Streicheln sowie Massieren der Oberschenkel, dem Bauch und dem Po. Damit sollen diese Körperpartien aufgewärmt sowie gelockert und zugleich aktiviert werden, indem die Durchblutung aktiviert wird. Als nächstes wird der Beckenboden mit den äußeren Labien erst berührt, dann gestreichelt und sodann massiert. Die letzte Phase liegt in der Einvernehmlichkeit zwischen aktiver und passiver Person. In der letzten Phase werden die inneren Labien erst berührt, dann gestreichelt und sodann massiert. Die Massage kann durch reiben zwischen Daumen und Zeigefinger bestehen. Als nächstes wird der Vaginaeingang massiert. Danach wird mit einem oder mehreren Fingern die Vagina von innen massiert. Die Achtsamkeit liegt dabei darin die Vagina mit sanften reibenden Bewegungen zu massieren und dabei die Berührungen wahrzunehmen. Das Yoni-Yoga besteht hauptsächlich daraus, die Achtsamkeit auf die Wahrnehmung der Berührungen zu richten. Mit Yoni-Yoga wird das Empfinden von Berührungen der Vagina erforscht und trainiert. Die Berührungen im Yoni-Yoga sollen sich nicht nur auf die besonders erogenen und reizenden Zonen der Vagina richten, sondern die Wahrnehmung aller Zonen im Bereich der Labien und der Vagina fördern. Yoni-Yoga zielt darauf ab, dass alle Körperstellen berührt und aufmerksam wahrgenommen werden.

naked yoga vagina - Kirche der heiligen Vagina
Info: Vagina Yoga — Nackt Yoga
Urheber: coloringcuties

Vagina-Yoga Übung Phase 1
Das Vagina-Yoga beginnt damit, die Achtsamkeit auf die Vagina zu lenken. Dazu mache es dir gemütlich. Als nächstes nimm einen Finger, befeuchte ihn, und führe ihn in deine Vagina ein. Beim Einführen achte darauf, wie deine Vagina sowie dein Körper und dein Geist reagieren. Falls der Widerstand zu groß ist, dann beginne mit einem Yoni-Yoga. Nachdem du den Finger in die Vagina eingeführt hast belasse ihn dort für mindestens 5 Minuten. Es können auch 15 Minuten sein. Bevor es unangenehm wird, ziehe den Finger heraus. Das Reiben der Klitoris sollte nicht als Ablenkung genutzt werden. Auch das Reiben der Labien, dem Bauch und der inneren Oberschenkel sollte in dieser Phase vermieden werden. Diese Phase der Übung dient dazu deine Vagina während der Übung wahrzunehmen und die Achtsamkeit auf die Vagina im Körperzentrum zu richten. Wichtig dabei ist wahrzunehmen wie dein Körper und Geist sowie deine Vagina und Körperzentrum reagiert. Hier kommt es vordergründig nicht auf die Wahrnehmung der Berührung an, sondern auf die Reaktion vom Umstand, die Achtsamkeit auf die Vagina im Körperzentrum zu richten. Ziel ist es, dass es sich angenehm anfühlt und du dabei ausgeglichen bleibst, sowie dass du deine Vagina als Körperzentrum begreifst, von dem all deine Kraft ausgeht.

Vagina-Yoga Übung Phase 2
In Phase 2 können alle bekannten Yoga Übungen und ähnlichen Übungen getätigt werden, bei denen die Achtsamkeit auf das Körperzentrum gerichtet wird. Mache dir bewusst, dass deine Vagina an den Übungen teilnimmt und begreife sie mit ein. Wenn es gewisse Yoga Übungen zulassen die Vagina zu berühren und auch einen oder mehrere Finger einzuführen, dann ist das dem Vagina-Yoga förderlich. Wichtig ist dabei, dass dies nicht die Achtsamkeit ablenkt oder die Achtsamkeit auf die Berührung lenkt, wie beim Yoni-Yoga. Die Achtsamkeit richtet sich darauf, dass alle Bewegungen vom Körperzentrum ausgehen. Dazu wird bei jeder Bewegung die Muskulatur zwischen Beckenboden und Bauchnabel angespannt und jede Bewegung von dort aus getätigt. Bei jeder Bewegung bewegt sich somit der gesamte Körper und nicht nur ein Körperteil. Es kann auch nur die Muskulatur im Körperzentrum zwischen Bauchnabel und Beckenboden trainiert werden, indem diese entweder direkt oder mit geeigneten Übungen abwechselnd angespannt und entspannt wird. Im Extremfall eignen sich dazu Sit-ups. Es sind allerdings auch leichtere Übungen möglich.

Vagina-Yoga Übung Phase 3
Die dritte Phase der Vagina-Yoga Übung ist nur etwas für Geübte. In Phase 3 vom Vagina-Yoga werden Sextoys benutzt, die entweder an den Labien und/oder der Klitoris anliegen oder in die Vagina eingeführt werden. Dabei ist zu beachten, dass die Sextoys nicht vom Yoga ablenken, sondern die Wahrnehmung und die Konzentration in der Achtsamkeit steigern sollen. Das Vibrieren der Geräte sollte anfänglich noch nicht benutzt werden, sondern erst in einem fortgeschrittenen Stadium. Das Benutzen der Sextoys und deren Vibrationen dienen dazu die Vagina während des Vagina-Yoga intensiv wahrzunehmen und die Vagina als im Körperzentrum liegend zu begreifen. Jede Bewegung soll nicht nur vom Körperzentrum aus ausgehen, sondern von der Vagina im Körperzentrum.

naked vagina yoga - Kirche der heiligen Vagina
Info: Vagina Yoga — Nackt Yoga
Urheber: coloringcuties

Vagina-Yoga Übung 1
Nehme eine Hündchen-Stellung ein. Richte deine Achtsamkeit auf dein Körperzentrum. Lasse deinen Rücken durchhängen. Beginne vom Körperzentrum aus einen Katzenbuckel zu machen und kehre zurück zum Hängebauch. Strecke beim Hängebauch deine Vagina weit nach oben und außen. Mache dies langsam und bewusst mehrmals hintereinander. Achte immer darauf, dass die Bewegung vom Körperzentrum aus ausgeht. Nehme dabei deine Vagina wahr.

Vagina-Yoga Übung 2
Lege dich auf den Rücken. Stelle die Füße hüftbreit auseinander auf den Boden. Lasse beide Füße auf dem Boden und drücke deine Hüfte mit einem Bein hoch und senke sie wieder ab. Mache das abwechselnd mit rechtem und linkem Bein mehrmals. Es genügt auch das Becken nur leicht zu kippen. Fortgeschrittene können zudem das andere Bein in die Luft strecken. Zum Abschluss kann das Becken mit diesen Bewegungen am Boden geschaukelt werden. Achte dabei darauf, dass die Bewegung nicht vom Bein aus, sondern vom Körperzentrum aus ausgeht. Spüre welche Muskeln benutzt werden. Es sollten die Bauchmuskeln und auch die Beckenbodenmuskeln in Benutzung sein. Nehme dabei deine Vagina wahr.

Vagina-Yoga Übung 3
Lege dich auf den Rücken. Stelle die Füße hüftbreit auseinander auf den Boden. Lasse beide Füße auf dem Boden. Spanne deine Bauch- und Pomuskeln an und lasse sie wieder locker. Dabei kann sich das Becken leicht vom Boden heben. Fortgeschrittene können bei dieser Bewegung das Becken gleichzeitig nach unten und vorne kippen. Dabei hebt sich der Rücken vom Boden. Achte darauf, dass die Bewegung vom Körperzentrum ausgeht und nicht von den Pomuskeln. Also zuerst die Bauchmuskeln anspannen und dann die Spannung nach unten bis zu den Pobacken erweitern. Das benötigt ein wenig Übung und die Pomuskeln haben gefühlt weniger Kraft. Nehme dabei deine Vagina wahr.

Vagina-Yoga Übung 4
Setze dich aufrecht auf einen Stuhl und stelle die Füße hüftbreit auseinander auf den Boden. Stemme ein Bein in den Boden und lasse wieder los. Mache das Gleiche mit dem anderen Bein sowie abwechselnd hintereinander mehrmals mit beiden. Achte dabei darauf, dass die Bewegung nicht vom Bein aus, sondern vom Körperzentrum aus ausgeht. Leite die Kraft vom Körperzentrum über das Becken und den Po in die Beine. Nehme dabei deine Vagina wahr.

Vagina-Yoga Übung 5
Lege dich auf die Seite und stütze deinen Oberkörper mit einem Arm am Boden ab. Beginne nun dein Becken zu heben und zu senken. Wiederhole dies mehrmals. Begreife dein Körperzentrum als die Mitte deines Körpers, von dem alle Kraft ausgeht. Fortgeschrittene können bei dieser Übung zudem das oben liegende Bein anheben. Nehme dabei deine Vagina wahr.

Vagina-Yoga Übung 6
Nehme vor einer festen Wand eine Schrittposition ein und stemme dich mit beiden Händen gegen die Wand. Versuche nun die Wand wegzuschieben. Leite die Kraft vom Körperzentrum aus sowohl in die Beine als auch die Arme. Begreife dein Körperzentrum als die Mitte deines Körpers, von dem alle Kraft ausgeht. Richte deinen Körper so aus, dass du die größtmöglichste Kraft erreichst. Kippe dabei dein Becken etwas nach hinten und strecke deine Vagina heraus. Lasse wieder los und wiederhole dies mehrmals. Nehme dabei deine Vagina wahr.

naked yoga mindful masturbation - Kirche der heiligen Vagina
Info: Vagina Yoga — Vibrator Yoga — Mindful Masturbation
Urheber: coloringcuties

Wenn du gelernt hast dein Kraftzentrum in deinem Körperzentrum zu aktivieren, dann hast du die Kraft deiner Vagina aktiviert. Benutze diese deine Vagina-Power beim nächsten Sex. Anspannen und entspannen — Hochschaukeln — Luststeigerung — Good Vibrations!

Deine Vagina ist deine Power!

Die neuesten Sextoys für die Vagina
Cookies in Gebrauch.
Mehr Infos